Warum du ein Hardware-Wallet brauchst

  • von

Ok. Du brauchst nicht wirklich ein Hardware-Wallet. Genauso wenig wie du ein Auto oder eine Eigentumswohnung brauchst. Dein privater Schlüssel ist dein Geld. Aber der Umgang mit deinem Geld ist mit einem Hardware-Wallet schon viel angenehmer. Und sicherer.

Was ist und was macht ein Hardware-Wallet?

Ein Hardware-Wallet ist ein Gerät, dass deinen privaten Schlüssel vor fremdem Zugriff gesichert speichert und dir den Zugriff auf deine Guthaben in verschiedenen Kryptowährungen ermöglicht. Im Fall des Ledger Nano S ähnelt es sehr einem ganz normalen USB-Memorystick, hat jedoch ein kleines Display und zwei Tasten.

Und wie funktioniert das jetzt?

Nach dem Auspacken kannst du das Gerät mit dem mitgelieferten Kabel an einen PC/Laptop oder auch an ein normales USB-Handy-Ladegerät anschließen,  da im ersten Schritt noch kein Computer erforderlich ist, sondern nur eine Stromquelle.

Wenn du das erste Mal einen Ledger einrichtest, dann erzeugt er dir eine Passphrase aus 24 Worten (englisch), die du gewissenhaft Wort für Wort notierst – auf Papier und nicht im Computer – auf dem mitgelieferten Recovery Sheet. Das ist das Allerwichtigste! Das ist dein Geld! Niemals verlieren und niemals weitergeben. Am besten mehrfach an verschiedenen sicheren Orten aufbewahren!

Die Schweizer Bank in deiner Hosentasche.

Nachdem du alle Worte aufgeschrieben hast geht es weiter und der Ledger prüft, ob du die Worte richtig notiert hast. Als nächstes legst du deine PIN fest. Die kann 4 bis 8-stellig sein und sollte nicht unbedingt etwas wie 5555 oder dein Geburtsdatum sein. Mit dieser PIN autorisierst du dich bei deinem Ledger wie bei einer Bank. Du bist jetzt die Bank!

Bitcoin und andere Kryptowährungen mit dem Ledger verwalten.

Um das noch einmal klar zu stellen: Deine Coins sind immer auf der Blockchain und gehen dort auch nicht verloren. Was du allerdings verlieren kannst, ist der Zugriff darauf. Dein Ledger dient der Sicherheit und der Bequemlichkeit. Deine Passphrase auf dem Recovery Sheet ist das Wichtigste. Wenn du deinen Ledger verlierst kannst du nur mit deiner Passphrase auf deine Coins zugreifen bzw. dir einen neuen Ledger kaufen und damit einrichten.

Software für den PC und für den Ledger.

Für den PC gibt es 3 Chrome Apps für den Umgang mit dem Ledger. Dies sind der Ledger Manager,

app-chrome-manager
Ledger Manager

das Bitcoin Wallet das Ethereum Wallet und mittlerweile auch das Ripple Wallet.

app-chrome-bitcoin
Ledger Wallet Bitcoin & Altcoins
app-chrome-ethereum
Ledger Wallet Ethereum
app-native-ripple
Ledger Wallet Ripple

Der Ledger Manager ist dazu da, Anwendungen für die verschiedenen Coins auf dem Ledger zu installieren oder zu löschen. Das Bitcoin Wallet kommuniziert mit dem bereits vorinstallierten Bitcoin Wallet App auf dem Ledger oder mit anderen Apps wie z.B. Litecoin oder Dash. Sollte das einmal nicht funktionieren kannst du die vorhandenen App mit dem Ledger Manager löschen und die neueste Version installieren – dann klappt es in der Regel. Es besteht dabei keine Gefahr deine Coins zu verlieren.

Kosten

Den Ledger Nano S gibt es nicht umsonst, aber ich denke er ist sein Geld Wert! Natürlich gibt es immer Leute, die sagen “Alles Quatsch! Man kann auch ein Linux auf einem USB-Stick für 10 Euro installieren und damit auf seine Bitcoin zugreifen”. Ja. Kann man. Kann ich dir auch einrichten. Macht aber meiner Meinung nicht viel Sinn. Und in zwei Jahren wirst du dich fragen, wie du früher ohne so etwas ausgekommen bist. In etwa so wie heute mit den Smartphones.

Trezor

Dank des rasant gestiegenen Interesses ist der Ledger Nano derzeit nicht Lieferbar. Ab 21. März soll es wieder welche geben. Aber der Ledger ist ja nicht das einzige Hardware Wallet – möglicherweise sind vom Trezor noch Stücke erhältlich. Der macht im Prinzip das Gleiche wie der Nano, mit Ausnahme der Passworteingabe, die über den PC erfolgt. Das ist zwar schön bequem, hat aber den Nachteil, dass hier auf einem infizierten PC beispielsweise per Keylogger das Passwort geklaut werden kann. Ich würde damit nicht unbedingt ins Internetcafé gehen. Wenn du dein System aber sauber hältst, sollte das kein Problem sein. Schau doch mal, ob du einen Trezor bei Amazon bekommen kannst.